Uwe Schulz

Standbild

Echo-Echo bei WDR5

Echo-Echo bei WDR5

Ich bin sehr froh: Mein Start im neuen Programm, WDR5, ist getragen von Freundlichkeit, Offenheit, Respekt und journalistischer Professionalität. Fürs helle Morgenecho und das bundesweit unvergleichliche Landesmagazin Westblick arbeiten zu dürfen, fühlt sich an wie Heimkommen in ein fremdes Land. Dafür…

Share

Zentrifugen und Hamburger

Zentrifugen und Hamburger

Das Heimatinterview, Teil 3 Schön ist ja, wenn auch mal was fertig wird. Hier zum Beispiel das Interview, das ich Schülerinnen des Gymnasiums Bergkamen gab, weil sie das für eine gute Idee hielten und ich gerade nichts anderes vorhatte. Zum großen Finale also letzte Worte eines zufällig gereiften Mannes.…

Share

Fehmarn und Latein

Fehmarn und Latein

Das Heimatinterview, Teil 2 Eines der längsten Interviews, die ich je geben durfte – das mit Schülerinnen meines alten Gymnasiums in Bergkamen – findet in diesem Teil bereits seinen vorläufigen Höhepunkt, offenbart es doch die Bedeutung des Donnerstags für meine Entwicklung vom Knaben zum alten…

Share

Muttertag und Mallorca

Das Heimatinterview, Teil 1 Als ich mal wieder in Bergkamen war, baten mich Schülerinnen des Gymnasiums um ein Interview. Wegen der alten Zeiten, und weil ich ja was mit Medien mache. Als ich zusagte, wusste ich nicht, wie viele Fragen mich erwarteten. So viele, dass ich das Interview hier…

Share

lebenslust*ich

lebenslust*ich

Die Zeitschrift lebenslust porträtiert mich in ihrer aktuellen Ausgabe freundlich und so, dass ich mich glatt erkannt fühle. Schöne Begegnung mit dem Autor Jörg Podworny. Und dann noch im selben Heft mit einem Vorreiter des Journalismus mit Haltung: Andreas Malessa. Jetzt noch mal Neapel sehen –…

Share

Sönkes Talk

Sönkes Talk

Der Podcast zu meinem WDR2-Montalk mit Sönke Wortmann ist online. Hier. Seinen kleinen Scribble-Zettel, den er von der ersten Sendeminute an bemalt und beschrieben hat, ließ er im Studio zurück. Es stehen lauter unverfängliche Begriffe darauf, zum Beispiel das von ihm…

Share

Vom Leben geknutscht

2014 war ein Jahr voller intensiver Momente. Als mich die WDR2-Redaktion bat, einen beruflich starken Eindruck hervorzuheben, entschied ich mich gegen das großartige FES-Spektakel von Remscheid, gegen bewegende Interviews, erhellende Recherchen und für einen sanften Augenblick nach einem der happy-hour-Konzerte mit…

Share

Credo

Credo

»Ich glaube, dass wir alle etwas in uns tragen, das sich entzündet, wenn wir andere sehen und kennen lernen, und dass wir alle ein Licht sind für die andern. Ich habe in meinem Leben die Erfahrung gemacht, dass durch irgendeine Kleinigkeit, die…

Share

happy hour

happy hour

Betörend: Die happy hour-Premiere mit dem WDR Sinfonieorchester am 19. November in der Essener Philharmonie mit zwei Mozart-Sinfonien (Nr. 25 g-Moll KV 183 und Nr. 40 g-Moll KV 550). Beim Pils danach hagelte es freundliche Einladungen ans Ensemble: „Macht das doch auch mal bei uns in der…

Share

Ostergedanken

Am höchsten christlichen Festtag des Lebens eine ausführliche Betrachtung der Frage, warum viele Kirchen so wenig lebendig zu sein scheinen, während andere vor Vitalität bersten. Basierend vor allem auf einer Studie der EKD lautet eine Erkenntnis: Der Schlüssel zum lebendigen Gemeindeleben ist Nähe.…

Share

Ich würd’s wieder tun

Am 6. September rocken wir Remscheid. 2013 Jahr in Bocholt war’s intensiv und schön und schlauchend, vier Stunden lang WDR2 on und off air nicht nur für eine Stadt zu veranstalten. Mit Echtzeit-Feedback, das jede Menge Serotonin freisetzt. Das Bewegtbild zu allem, was…

Share

War schön gewesen

… sagt man bei uns zu Hause. Hilden hat Platz 2 in der Zwischenwertung bei WDR2 für eine Stadt erreicht – und gleichzeitig wieder einmal meinen Hormonhaushalt. Das Video mit den Highlights hier. Nur Remscheid kann noch an die Spitze.

Share

Happy People

Eine feine Zusammenarbeit seit 2013: Jukka-Pekka Saraste dirigiert das WDR Sinfonieorchester Köln, ich texte drumherum und ein kundiger Redakteur (Foto: Michael Krügerke, li.) brieft mich mit allem, was Grenzgänger zwischen den Musikwelten wissen sollten, „um die Genussfähigkeit zu erhöhen“, wie es einst…

Share

Himmlische Begegnung

März 2014: Das große Vergnügen, die erste Pfarrerin in der Geschichte der Evangelischen Kirche von Westfalen kennenzulernen. Renate Krull (Foto u.) wurde im Jahr 1965 ordiniert und erzählte im Rahmen einer Talkende des Martin Luther Forums Ruhr so gelassen und…

Share