Uwe Schulz

Bonhoeffers Zukunft ist heute

»Mag sein, dass der Jüngste Tag morgen anbricht,
dann wollen wir gern die Arbeit für eine bessere Zukunft aus der Hand legen,
vorher aber nicht.«
Dietrich Bonhoeffer

 

 

Ich lese Originalzitate Bonhoeffers, die mir noch heute relevant und hilfreich erscheinen, und Auszüge aus Interviews mit Prominenten, denen Bonhoeffer heute ein wichtiger Wegbegleiter ist. Darunter sein Freund und Biograph Eberhard Bethge, der Politiker Rainer Eppelmann und der Tonsetzer des bekanntesten Bonhoeffer-Gedichts: »Von Guten Mächten«, Siegfried Fietz.

Quellen sind die Werke des Theologen, mein Interviewband »Was wären wir ohne Dietrich Bonhoeffer?« und meine literarische Antwort in der Story-Sammlung »Versöhnung«.


»Die letzte verantwortliche Frage ist nicht, wie ich mich heroisch aus der Affäre ziehe,
sondern wie eine kommende Generation weiter leben soll.
Nur aus dieser geschichtlich verantwortlichen Frage können fruchtbare
– wenn auch vorübergehend sehr demütigende –
Lösungen entstehen.
Es ist sehr viel leichter, eine Sache prinzipiell als in konkreter Verantwortung durchzuhalten.«
Dietrich Bonhoeffer: Widerstand und Ergebung, DBW Band 8, Seite 24 f

 

 

Beide Bücher sollen Bonhoeffers und Luthers Kernbotschaft neu zum Klingen bringen.

Video zu einer der Lesungen (Gladbeck, 2016):


Meine Auseinandersetzung mit Luther, Bonhoeffer und Versöhnung

 

⇔ Uwe Schulz: Radio-Feature über Martin Luther (NDR)

 

 

Share
Stichworte:, , ,